Ehrenamtliche Deutschkurse in Reutlingen


Diese Seite in:

Ich, Hosam Anadini, bin als Flüchtling aus Syrien im August 2015 nach Deutschland gekommen und seit Januar 2016 in Reutlingen. Da die erste wichtige Hürde die Sprache ist, wollte ich schnell einen Deutschkurs besuchen. Dabei musste ich feststellen, dass Deutsch sehr schwer ist und ich neben dem Integrationskurs weitere Unterstützung suchte. Man empfahl mir, in …

Weiterlesen …Ehrenamtliche Deutschkurse in Reutlingen

Print Friendly, PDF & Email

Qualifiziert aber noch ohne Arbeit


Diese Seite in:
interview1-bst-hSeddiq

Seit 2 Jahren in Deutschland auf der Arbeitssuche Hashmatullah Seddiq, 38, ist ein qualifizierter Ingenieur, den ein ungerechtes Schicksal seiner Heimat entwurzelt hat. Aufgewachsen und ausgebildet in Afghanistan, sah er dort auch seine Zukunft. Aber es kam anders. Es kamen die Taliban und beraubten ihn aller Hoffnungen. Statt, wie er es vorhatte, in der Provinz …

Weiterlesen …Qualifiziert aber noch ohne Arbeit

Print Friendly, PDF & Email

Aufenthaltsverlängerung (Ergänzung)


Diese Seite in:

Anordnung wird jetzt häufiger angewendet (2018) Im Zusammenhang mit der Aufenthaltsverlängerung findet eine Anordnung, die schon längere Zeit besteht, nun häufiger Anwendung. Dieses Gesetzt gilt für alle Ausländer, nicht ausschließlich für Flüchtlinge. Vor der Erteilung der Aufenthaltsverlängerung soll geprüft werden, ob ein ggf. verpflichtender Integrationskurs besucht wurde. Ist dies nicht der Fall, soll das in …

Weiterlesen …Aufenthaltsverlängerung (Ergänzung)

Print Friendly, PDF & Email

FHF: Den Integrationsprozess aktiv selbst mitgestalten


Diese Seite in:

Mit unserer Arbeit in 2016 – 2017 haben wir einen positiven und sehr wirksamen Beitrag für den Integrationsprozess von geflüchteten Menschen in Reutlingen geleistet: Ihre Themen recherchiert, Interviews mit Vertretern Organisationen und Institutionen geführt, Ergebnisse diskutiert, übersetzt und für die Veröffentlichung aufbereitet. Dabei die deutsche Sprache im Dialog angewendet und geübt sowie Arbeitsprozesse geplant und …

Weiterlesen …FHF: Den Integrationsprozess aktiv selbst mitgestalten

Print Friendly, PDF & Email

Meinungen zu unserer Arbeit von aktiven Flüchtlingen und Unterstützern


Diese Seite in:

Meinungen zu unserer Arbeit von aktiven Flüchtlingen und Unterstützern Hassan AL KHlifa: „Befreundete Flüchtlinge haben die Artikel gelesen und fanden sie hilfreich, vor allem die Artikel, die das Thema Ausbildung betreffen.“ Hashmatullah Seddig: „Unsere Artikel helfen Flüchtlingen im Alltag, weil ihnen viele Dinge, die ihnen in Deutschland begegnen, noch unbekannt sind.“ Muhannad Alhajomar: „Die Arbeit …

Weiterlesen …Meinungen zu unserer Arbeit von aktiven Flüchtlingen und Unterstützern

Print Friendly, PDF & Email

Das Projekt TÜnews


Diese Seite in:

Ein Beispiel wie man Potentiale nutzen kann: Das Projekt TÜnews im Landkreis Tübingen Wie diese Projekt-Potentiale erfolgreich aufgegriffen und umgesetzt werden können, haben wir im Kontakt mit TÜnews erfahren. TÜnews ist ein integratives Medien- und Kommunikations-Projekt mit und für Flüchtlinge, das seit 2015 mit finanzieller und personeller Ausstattung vom Landratsamt Tübingen unterstützt und auf den …

Weiterlesen …Das Projekt TÜnews

Print Friendly, PDF & Email

Flüchtlinge brauchen Perspektiven


Diese Seite in:

Unwissenheit, Unsicherheit, Ängste – viele Menschen sorgen sich um ihre Zukunft. Nicht zuletzt an den letzten Wahlergebnissen und dem Einzug der AFD in den Bundestag kann man das ablesen:
Während die einen Sorge haben, etwas von ihrem oft mühevoll erreichten Wohlstand und Status in der Wohlstandsgesellschaft zu verlieren, sind die Sorgen der Flüchtlinge, die in Deutschland Schutz gefunden haben, geradezu existenziell. Wohnungssuche und die Suche nach Arbeit prägen ihren Alltag, und tatsächlich sind ihre Mühen nicht ergebnislos, wie man in dieser Ausgabe des RT-Journals sehen kann.

Weiterlesen …Flüchtlinge brauchen Perspektiven

Print Friendly, PDF & Email

„Erzähl mir“ – Interview mit Abdul Rahman Dabian zum Theaterexperiment


Diese Seite in:

Mein Name ist Abdul Rahman Dabian. Ich komme aus Syrien, aus Damaskus.

Was denkst du über dieses Experiment und was hast du mitgenommen?

Vor einer Weile las ich einen Satz von Shakespeare: „Unser Schicksal ist nicht in den Sternen, sondern in uns selbst.“ Diese Aussage hat mir einen Impuls gegeben, mich diesem Experiment zu unterwerfen, da ich vorher noch nie an Theaterarbeiten teilgenommen hatte. Ich hatte Angst, auf die Bühne zu gehen, das Mitwirken im Theater war für mich eine unbekannte Welt. Das war meine erste Erfahrung.

Weiterlesen …„Erzähl mir“ – Interview mit Abdul Rahman Dabian zum Theaterexperiment

Print Friendly, PDF & Email

„Erzähl mir“ ein Theaterprojekt am Theater PATATi-PATATA zur Integration


Diese Seite in:

„Erzähl mir“ ein Theaterprojekt zur Integration für Menschen mit Fluchterfahrung und Reutlinger Bürgern.

Unser Theaterprojekt richtet sich an alle Erwachsenen, die Lust haben, gemeinsam Theater zuspielen.
Begonnen hat das Projekt im Mai 2017 auf Initiative des Integrationszentrums Reutlingen.
Dank der finanziellen Unterstützung durch die KEB (Katholische Erwachsenenbildung, Bildungswerk Kreis Reutlingen e.V.) und den Diakonieverband Reutlingen haben wir bis Ende September sehr intensiv zusammen Theater spielen können.

Weiterlesen …„Erzähl mir“ ein Theaterprojekt am Theater PATATi-PATATA zur Integration

Print Friendly, PDF & Email

Bericht über mein Leben in Deutschland


Diese Seite in:
Waael mit seiner „neuen Familie“ Foto: privat

Ich schreibe diese Geschichte, weil ich erzählen möchte, wie es mir in Deutschland ergeht.

Ich heiße Wael Alsade, bin 24 Jahre alt, und lebe alleine seit zwei Jahren in Deutschland. Meine Familie kommt aus Darer in Syrien. Ich bin in Damaskus geboren und habe auch in Damaskus gelebt.
Die Deutsche Sprache ist für uns sehr schwierig, aber ich kann es schaffen, weil ich den Willen dazu habe.

Weiterlesen …Bericht über mein Leben in Deutschland

Print Friendly, PDF & Email